pelo unser

Aktuell

Riikka Pelo: Unser tägliches Leben

Bei C.H. Beck ist gerade „Unser tägliches Leben“ von Riikka Pelo erschienen. Zum Buch: „Mütter und Töchter haben ein besonders nahes Verhältnis zueinander, zugleich herrscht zwischen ihnen auch eine besondere Spannung – bei der russischen Dichterin Marina Zwetajewa und ihrer 1912 geborenen Tochter Ariadna war dies nicht anders. Die Revolution zwingt ihre Familie ins Exil,

[weiterlesen …]

Im nächsten Jahr werden mehr als 100 finnische Bücher aller Genres in deutscher Sprache erscheinen. Wir stellen Ihnen hier viele dieser Bücher vor:  In kurzen Lesetipps oder ausführlicheren Rezensionen.

Aktuell

ahava dinge

Selja Ahava: Dinge, die vom Himmel fallen

Beim mare Verlag ist Dinge, die vom Himmel fallen von Selja Ahava erschienen. Zum Buch „Sachen gibt es, die gibt es gar nicht. Einen Eisbrocken etwa, der mitten im Sommer vom Himmel stürzt und der achtjährigen Saara auf tragische Weise die Mutter nimmt. Wenig später widerfährt auch Saaras Tante Unwahrscheinliches, als sie zum zweiten Mal

[weiterlesen …]

lektuere fuer wanderer

Lars Huldén: Lektüre für Wanderer und andere

Im Stadtlichter Presse – Verlag ist Lektüre für Wanderer und andere von Lars Huldén erschienen. Die Sammlung enthält Altbekanntes und Neues, Huldénsche Lyrik in der Nußschale. Wer Huldén-Gedichte kennt und schätzt, findet hier Ergänzungen zu früher publizierten Sammlungen, aber auch überraschend neue lyrische Kurzformen, stets mit den großen Motiven Liebe und Tod, Sehnsucht und Trauer.

[weiterlesen …]

buchertasche

Für Finnland zum 100. – Jubiläumsaktion in Büchereien

Im finnischen Jubiläumsjahr 2017 – am 06. Dezember feiert Finnland das 100. Jahr seiner Selbständigkeit – wird DFG die  erfolgreiche Aktion „Eine Tasche voller Bücher“ aus dem „finnischen Buchmessejahr“ 2014 (Finnland Ehrengast der Frankfurter Buchmesse) wiederholen. Die Taschen sind in der DFG-Geschäftsstelle bereits gefüllt und die ersten DFG-Bezirksvereine haben bisher bereits 20 Taschen abgerufen. In

[weiterlesen …]

nordin2

Neues von Klara Nordin

Die Lappland-Krimis von Klara Nordin „Totenleuchten“ und „Septemberschuld“ (beide KiWi-Verlag) stehen seit ein paar Wochen bei Amazon auf den ganz vorderen Plätzen unter „Finnische Krimis & Thriller“. „Finnische Krimis“ ist zwar  falsch, denn beide Krimis spielen im schwedischen Lappland, aber das schadet nicht, denn beide Krimis sind sehr empfehlenswert! Hier Rezensionen beider Krimis auf DFGliest

[weiterlesen …]

leipzig liest

Leipzig liest 23. – 26. März 2017

Achtung Bücherfreunde und Leseratten! Termin vormerken: Die Leipziger Buchmesse findet in diesem Jahr vom 23. – 26. März statt. Auf dem Messestand Nordisches Forum, Halle 4, findet man wieder Finnland. Beteiligt sind: Finnland-Institut, Deutsch-Finnische Gesellschaft, Botschaft von Finnland, Schwedische Botschaft, Königlich Norwegische Botschaft, Norla (Norwegian Literature Abroad), Botschaft von Island, Fonds zur Förderung isländischer Literatur,

[weiterlesen …]

Lesetipps

111 buch schräg

111 GRÜNDE, FINNLAND ZU LIEBEN

Es gibt einige Bücher und Reiseführer über Finnland. Sie geben Reisetipps und informieren über das Land und Leute und die dortigen Bräuche und Gewohnheiten und helfen so, die nächste Finnlandreise vorzubereiten. In der Kategorie „Reiseführer“ scheint der  im Juli 2016 Jahres erschienene 111 GRÜNDE, FINNLAND ZU LIEBEN von Tarja Prüss etwas besonderes zu sein. Zeitungen,

[weiterlesen …]

9783789160912

12 Geschenke für den Weihnachtsmann

Wer seinen Kindern oder sich selbst das Warten auf Weihnachten wunderbar verkürzen möchte, kann es mit 12 Geschenke für den Weihnachtsmann,  von Mauri Kunnas / Tarja Kunnas machen. Einfach ab dem 12. Dezember jeden Tag eine Geschichte lesen, am 24. die letzte. Und darum geht es: Schenken ist das Schönste an Weihnachten, meint Kalle, ein

[weiterlesen …]

In der Presse

von maennern

NZZ: Von Männern und Menschen

Neue Zürcher Zeitung stellt auf nzz.ch Olli Jalonens Roman «Von Männern und Menschen» vor: „In einem Sittenbild des Sommers 1972 beschreibt Olli Jalonen humorvoll ein  Finnland, das noch tiefe Provinz ist. Nach einem Schicksalsschlag muss sich der 17-jährige Ich-Erzähler dem Leben stellen.“ Hier weiterlesen Quelle: nzz.ch  

Süddeutsche Zeitung Kultur über Hassan Blasim

Süddeutsche Zeitung Kultur  Salonlesung: Der Stoff, aus dem die Albträume sind In Antje Kunstmanns Wohnung erzählt der Iraker Hassan Blasim, der seit zwölf Jahren in Finnland lebt. Sein Erzählband „Der Verrückte vom Freiheitsplatz und andere Geschichten über den Irak“ ist im Verlag Antje Kunstmann erschienen. Süddeutsche Zeitung Kultur  Salonlesung: Der Stoff, aus dem die Albträume

[weiterlesen …]

Rezensionen

tavast

August Tavaststjerna: Harte Zeiten

Der aus einer alten Offiziers­familie stammende und unweit von Mikkeli geborene Karl August Tavaststjerna (1860-1898) zählt zu den bekanntesten finnischen Dichtern und gilt als einer der Hauptexponenten des finni­schen Realismus. Wir sehen uns in Tavast­stjernas historischem Romangemälde in die Zeit des politischen Erwachens Finnlands versetzt sowie thematisch mit einem vorherrschenden harten Lebenskampf und einer Selbstbehauptung

[weiterlesen …]

Turunen_Wasser_reichen_P03.indd

Ari Turunen: Kann mir bitte jemand das Wasser reichen?

Schon der Titel ist herrlich. Allein dafür gebührt der Übersetzerin Gabri­ele Schrey-Vasara (oder den Marketingleuten des Verlags) großes Lob. Dem reicht der Originaltitel­ Ettekö te tiedä, kuka minä olen (Wissen Sie nicht, wer ich bin) nicht das Wasser. Der Untertiel Eine kurze Geschichte des Hochmuts (Ylimielisyyden historiaa) lässt an den großen Soziologen Norbert Elias denken,

[weiterlesen …]

Mein finnisches Lieblingsbuch

Eine Liebeserklärung an Finnland!

Es gibt einige Bücher und Reiseführer über Finnland. Sie geben Reisetipps und informieren über das Land und Leute und die dortigen Bräuche und Gewohnheiten und helfen so, die nächste Finnlandreise vorzubereiten. In der Kategorie „Reiseführer“ scheint der  im Juli diesen Jahres erschienene 111 GRÜNDE, FINNLAND ZU LIEBEN von Tarja Prüss etwas besonderes zu sein. Zeitungen,

[weiterlesen …]

Die Schutzlosen von Kati Hiekkapelto

„Die Schutzlosen“, ein Thriller von Kati Hiekkapelto

„Wer dieses Buch liest, wird es nicht so schnell aus der Hand legen.“ schreibt Hämeen Sanomat und hat so recht. Kati Hiekkapelto, Jg. 1970, bekam 2015 den Finnischen Finnischen Krimipreis für ihr Werk. Die Handlung ist total aktuell und sehr realitätsnah: Die im ungarischen Grenzgebiet Serbiens geborene  Kriminalkommissarin Anna Fekete übernimmt den Fall, bei dem

[weiterlesen …]

Termine & Veranstaltungen

Whisky 9783462049152

Lesung im Felleshus

Am Montag, 12. Dezember, 19 Uhr, wird im Felleshus aus  »Whisky für drei alte Damen« von Minna Lindgren gelesen. KiWi über Whisky für drei alte Damen: „Alter schützt vor Torheit nicht: Drei uralte Freundinnen gründen eine WG. Ein Buch über beste Freundinnen, die trotz ihres hohen Alters weder ihren Humor noch ihren Sinn für das,

[weiterlesen …]

Deutschland meine Heimat – Finnland mein Zuhause

Das finnische Buch e.V., das Nordeuropa-Institut der Humboldt-Universität zu Berlin und das Finnland-Institut in Deutschland laden herzlich ein: Mittwoch, 9. November 2016, 19.00 Uhr Lesung und Gespräch: Deutschland meine Heimat – Finnland mein Zuhause Petra Schirrmann und Ulrike Richter-Vapaatalo Moderation: Dr. Katriina Lehto-Bleckert Ort/Auskunft: Finnland-Institut, Georgenstr. 24 (1. OG), 10117 Berlin-Mitte, Tel. 030 520 02

[weiterlesen …]

Keine Kategorien