100 Jahre Finnland im Literaturhaus Schleswig-Holstein

28. Februar 2017 | Von | Kategorie: Aktuell

2017 feiern die Finnen 100 Jahre selbstständiges Finnland. Das Jubiläumsjahr steht unter dem Motto „Gemeinsam“. Das Literaturhaus Schleswig-Holstein lädt aus diesem Anlass in Zusammenarbeit mit dem Honorarkonsulat Finnlands in Kiel und der Deutsch-Finnischen Gesellschaft Schleswig-Holstein zu drei Veranstaltungen im Literaturhaus ein.

Lesung Katja Kettu 7.03.2017 19:30 Literaturhaus Schleswig-Holstein, Schwanenweg 13, D-24105 Kiel

100 Jahre Finnland: Die finnische Autorin Katja Kettu liest aus ihrem neuen Roman „Feuerherz“. Deutsche Texte: Jule Nero, Übersetzung: Angela Plöger

Nach „Wildauge“ (dt. 2014) erscheint mit „Feuerherz“ ein weiterer Roman der finnischen Bestsellerautorin Katja Kettu (*1978) auf Deutsch. Die Autorin ist in ihrer Heimat nicht nur für ihre Lapplandromane berühmt und vielfach ausgezeichnet, sondern auch durch zahlreiche Animationskurzfilme und Musikvideos weithin bekannt. Ihr preisgekröntes Debüt „Wildauge“ stand wochenlang auf Platz 1 der finnischen Bestsellerliste.

Der Roman „Feuerherz“ spricht eine Sprache, die „so rau und unwirtlich wie die Landschaft am Polarmeer ist“ (Tages-Anzeiger) und schildert die Geschichte zweier starker Frauen in Lappland um 1930 und im heutigen Russland. Der Roman erzählt vom Volk der Mari, das sich gegen alle Widerstände zu behaupten versucht.

Bei der Veranstaltung wird die Autorin von ihrer Übersetzerin Angela Plöger begleitet. Die deutschen Texte liest Jule Nero. Eintritt: 8 € / 5 €
Veranstalter Literaturhaus S-H in Zusammenarbeit mit dem Honorarkonsulat Finnlands in Kiel, dem Verein Das finnische Buch, Berlin, der Deutsch-Finnischen Gesellschaft S-H und mit der Unterstützung durch FILI

Lesung Riikka Pelo 20.03.2017 19:30 Literaturhaus Schleswig-Holstein, Schwanenweg 13, D-24105 Kiel

100 Jahre Finnland: Die finnische Autorin Riikka Pelo liest aus ihrem Roman „Unser tägliches Leben“. Deutsche Texte und Übersetzung: Stefan Moster

Die finnische Autorin Riikka Pelo schildert in ihrem neuesten Roman „Unser tägliches Leben“ eine sehr besondere Mutter-Tochter-Beziehung, die zwischen der russischen Avantgardedichterin Marina Zwetajewa und deren 1912 geborener Tochter Ariadna. Pelo erzählt vom Leben der beiden in Russland und im Exil Ende der 1930er Jahre und zeichnet in leichtem Ton ein eindringliches Doppelporträt von Mutter und Tochter, das geprägt ist von der aufreibenden Arbeit der Dichterin unter extremen politischen Bedingungen. Bespitzelungen und Verrat sind allgegenwärtig. Doch größte persönliche Erwartungen und überschäumendes Gefühl behaupten sich noch im widrigsten Klima, bis der politische Terror alle Beziehungen zerschlägt.

Riikka Pelo (* 1972) erhielt für ihren Roman „Unser tägliches Leben“ 2013 den Finlandia-Preis, eine der wichtigsten literarischen Auszeichnungen Finnlands. Riikka Pelo hat längere Zeit in Potsdam und Prag verbracht und lebt heute mit ihrer Familie in Helsinki.

Bei der Veranstaltung wird die Autorin von ihrem Übersetzer Stefan Moster begleitet. Eintritt: 8 € / 5 €
Veranstalter: Literaturhaus S-H in Zusammenarbeit mit dem Honorarkonsulat Finnlands in Kiel und der Deutsch-Finnischen Gesellschaft S-H

Europäisches Festival des Debütromans – Lesefest Do, 04.05.2017 19 Uh 15.

Im Rahmen des Europäischen Festival des Debütromans wird dieses Jahr auch die finnische Autorin Minna Rytisalo mit ihrem bisher noch nicht übersetzten Roman Lempi teilnehmen.
Eintritt: 8,- / 5,- (Einlass auch in den Pausen zwischen den Leseblöcken)

Veranstaltungsort ist, wenn nicht anders angegeben, das Literaturhaus |  Vorverkauf für diese Veranstaltungen: Literaturhaus SH, Schwanenweg 13, T 0431 / 579 68 40  oder  programm@literaturhaus-sh.de |  Litera | Weinkultur und Schöne Bücher, Holtenauer Str. 55, T 0431 / 89 500 39

Schreibe einen Kommentar