Das erste Mumin-Museum der Welt befindet sich in Tampere

29. Oktober 2017 | Von | Kategorie: Aktuell

Mumin: Copyright Moomin Characters

Bereits am 17. Juni wurde in der zweitgrößten finnischen Stadt Tampere das weltweit bisher einzige Mumin-Museum eröffnet. Das Museum befindet sich zentral gelegen in der Stadtmitte im Tampere-Haus.

Die „Mutter der Mumin“, Tove Jansson (geb. 09.08.1914 in Helsinki), interessierte sich schon als Kind fürs Schreiben und Illustrieren, vor allem wollte sie aber Malerin sein. Sie studierte Kunst in Stockholm und Helsinki, später auch in Paris. Während des II. Weltkrieges erfand sie die Märchenwelt der Mumintrolle in Mumintal. Der erste Muminroman „Småtrollen och stora översvämningen“ (Muumit ja suuri tuhotulva, dt. Mumins lange Reise) erschien 1945. Insgesamt wurden 13 Muminromane veröffentlicht und sie wurden in über 40 Sprachen übersetzt.

Das Museumskonzept des Mumin-Museums beruht auf die Mumin-Bücher. Im Museum kann man die Stimmung aus den Muminbüchern nachspüren: Lebensweisheit, Humor, Abenteuerlust und eine warme Freundlichkeit. Die Original-Muminillustrationen von Jansson tragen entscheidend zu der Stimmung im Museum bei und die von Tuulikki Pietilä – der Lebensgefährtin von Tove Jansson – gebauten dreidimensionalen Bebilderungen vervollständigen die Fantasiebilder der Besucher über Mumintal. Die Perle der Sammlung ist das fünfstöckige blaue Muminhaus, das ebenso eigenständig ist wie seine Bauherren Tuulikki Pietilä, Pentti Eistola und Tove Jansson.

Der Bau des Museums kostete 3,6 Millionen Euro. Jährlich werden über 200.000 Besucher aus aller Welt erwartet. Beim nächsten Finnland-Besuch sollten Literaturfreunde auf jeden Fall auch dieses Museum besuchen! Mehr auf  www.muumimuseo.fi/en

Schreibe einen Kommentar