6. Berliner Bücherinseln: Gastland Finnland: 5.−21.5.2014

30. April 2014 | Von | Kategorie: Aktuell, Termine & Veranstaltungen

BB_Logo_RGB„Kinder entdecken Bücher” ist das Motto der Berliner Bücherinseln. Bereits im sechsten Jahr lädt der Verein kulturkind e.V. Schülerinnen und Schüler ein, literarische und kulturelle Orte Berlins zu erkunden und dort mit Autoren, Illustratoren, Übersetzern und Hörbuchsprechern über ihre Arbeit rund um das Kinder- und Jugendbuch zu sprechen. Die Schülerinnen und Schüler erfahren, wie aus Ideen Texte und Bilder werden, wie sich Geschichte in andere Sprachen übertragen lassen und Wörter lebendig werden. Sie sprechen mit Lektoren, Verlegern, Bibliothekaren und Buchhändlern, besuchen Buchhandlungen, Bibliotheken, Verlage und Druckereien lernen auf diese Weise Orte und Berufswelten kennen, die in ihrer alltäglichen Lebenswelt kaum vorkommen.

Einen besonderen Akzent erhält das diesjährige Festival durch die Wahl des Gastlandes Finnland mit seiner bedeutenden Buchkultur. „In den nordischen Ländern wie Finnland werden Kinder und Jugendliche früh dazu ermutigt, selbstständig zu denken, ihre Vorstellungskraft zu entfalten und veraltete Weltbilder in Frage zu stellen. Das spiegelt sich deutlich auch in der Kinder- und Jugendliteratur wieder“, so Ulrike Nickel, Gründerin und Vorsitzende des Vereins. In diese Richtung arbeite auch die finnische Autorin Seita Vuorela, Trägerin des 2013 vom Nordischen Rat erstmals verliehenen Kinder- und Jugendliteraturpreises. Sie werde mit weiteren Gästen ihres Landes, unter ihnen Timo Parvela und Siri Kolu, ihre literarischen Arbeiten während der Berliner Bücherinseln präsentieren und zur Diskussion stellen.

Berliner Bücherinseln

Schreibe einen Kommentar