Anu Stohner / Henrike Wilson: Aklak, der kleine Eskimo. Das große Rennen um den Eisbärbuckel

26. Juni 2016 | Von | Kategorie: Aktuell, Rezensionen
Aklak der kleine Eskimo von Anu Stohner

Aklak der kleine Eskimo von Anu Stohner

Ach, wie furchtbar ist es, klein zu sein. Klein und wehrlos, wenn da gleich drei große Drittklässler auf einen zukommen und einem die wertvolle Peitsche des Großvaters abnehmen wollen. Da helfen auch die besten Freunde nichts, wenn die doch auch klein sind (mal abgesehen vom Wal).
Was sollen ein Schneehase, ein Schneehuhn, eine Robbe, ein Huskey, ein Wal und ein kleiner Junge schon gegen drei große Jungs mit sechs Huskeys ausrichten? Nichts! Aklaks einziges Glück ist es, dass seine drei Peiniger sich auf einen Deal einlassen: Aklak darf die Peitsche behalten, doch am nächsten Wochenende soll es ein Schlittenrennen geben. Wer das Rennen gewinnt, dem gehört die Peitsche.
Es ist wirklich eine schlimme Sackgasse, in der der kleine Aklak da steckt. Denn er hat nur einen Schlittenhund, weil er noch so klein ist. Die großen Jungen dagegen dürfen schon ein Zweiergespann fahren. Anu Stohner beschreibt überzeugend, wie der Eskimo-Junge sich immer mehr eingezwängt fühlt von der übermacht der drei Rowdys, der er sich nicht entziehen kann. Wie seine Sorge und Traurigkeit immer mehr wächst. Seine treuen Freunde sind ihm ein Trost und es ist wunderbar beschrieben, wie sie ihm zur Seite stehen. Doch richtig helfen können sie nicht. Dafür muss erst ein kleines Eskimo-Mädchen kommen: Iklik.
Iklik weiß nämlich, wie mit Halbstarken umgegangen werden muss! Sie zeigt Aklak, dass diejenigen, die anderen Angst machen wollen, oft selbst Angst kriegen und aufgeben, wenn die anderen gar keine Angst bekommen, sondern einfach weiter ihren Weg gehen. Und sie ist es auch, der es gelingt, eine Lösung für das Wettrennen zu ersinnen. –  Wie genau Aklak seine Peitsche behalten kann, wird hier aber nicht verraten.

Aklak, der kleine Eskimo, das neue Kinderbuch der in Helsinki geborenen Anu Stohner, ist ein Kinderbuch, eignet sich auch Dank der großzügig  eingepassten Illustrationen von Henrike Wilson sehr schön zum abendlichen gemeinsamen (Vor-)Lesen, aber auch als Erstlesebuch und ist sicherlich für Jungen wie für Mädchen spannend. Gelegentlich hätte die Moral vielleicht nicht ganz so deutlich aufgeschrieben werden müssen, sondern hätte zwischen den Zeilen bleiben dürfen, doch das ist –  wie so oft – Geschmackssache.
Insgesamt ist Aklak, der kleine Eskimo ein kurzweiliges und empfehlenswertes Abenteuerbuch, das mit schönen Illustrationen und sympathischen Charakteren in die Schneewelt der Eskimos entführt.

Anu Stohner (Text) / Henrike Wilson (Illustrationen): Aklak, der kleine Eskimo. Das große Rennen um den Eisbärbuckel. CBJ 2016, ISBN: 978-3-570-17227-8. 12,99 Euro, eine Rezension aus der Deutsch-Finnischen Rundschau 169 von Saskia Geisler

Schreibe einen Kommentar