Aus dem Leben eines unglücklichen Mannes – Kari Hotakainen

13. Juli 2014 | Von | Kategorie: Mein finnisches Lieblingsbuch

Kari Hotakainen
„Aus dem Leben eines unglücklichen Mannes“

Dieses Buch muss man einfach gelesen haben! Kari Hotakainen hat eine wunderbar kreative Sprache. Erfrischend, poiniert und mit einem Humor, der einem manchmal im Halse stecken bleiben will und jederzeit in Ironie umschlagen kann, beschreibt er eine finnische „Beziehungskiste“.

Die Geschichte ist aus dem Leben gegriffen, aber herrlich überspitzt:
Matti, dem bei einem Streit die Hand ausgerutscht ist, muss daraufhin mit ansehen, wie seine Frau Helena ihn mit der gemeinsamen Tochter Sini verlässt und zu ihrer Freundin Sirkku zieht. Um sie zurück zu gewinnen, beschließt Matti, ein eigenes Haus zu beschaffen. Aber wie soll er das anstellen?
Matti fehlt das nötige Geld und ein passendes Haus zu finden ist auch nicht gerade leicht. Nach dem Motto „Wo ein Wille, da ein Weg“ joggt er auf sein Ziel los…

Die Personen des Romans, zu denen neben Matti und Helena „Der Makler“, „Die von drüben“, „Der Veteran“ oder die „Staatsgewalt“ gehören, erzählen jeweils aus ihrer Perspektive und mischen kräftig im Geschehen mit. Besonders köstlich finde ich „Die von oben“ – ihr Thema ist das Rauchen, insbesondere Mattis Rauchen auf dem Balkon. Ein Lesegenuss!


Das finnische Lieblingsbuch von Karen Ruffer

Schreibe einen Kommentar