Aktuell

Liste von literarischen Museen in Finnland

9. August 2017 | Von

Für den nächsten Finnland-Besuch listet DFGliest einige literarische Museen in Finnland auf (keine Garantie auf Vollständigkeit). Aleksis Kivi Museum (Das Zuhause von Kivi), Palojoki/Nurmijärvi Aleksis Kivi Sterbehaus, Tuusula Paikkarin torppa, Geburtshaus von Elias Lönnrot,  Sammatti Geburtshaus von Nobelpreisträger Frans Eemil Sillanpää, Hämeenkyrö Juhani Aho Museum, Iisalmi Runebergs Stube, Pietarsaari (Johan Ludvig Runeberg) Runebergs Zuhause, Porvoo

[weiterlesen …]



Deutscher Buchhandlungspreis: Über 100 Buchhandlungen nominiert

5. August 2017 | Von

Lt. dem Presse- und Informationsamt der Bundesregierung  verleiht Kulturstaats-ministerin Monika Grütters in diesem Jahr zum dritten Mal den Deutschen Buchhandlungspreis. Nominiert sind 117 unabhängige und inhabergeführte Buchhandlungen in ganz Deutschland. Sie seien das „Rückgrat der Buchkultur in unserem Land“, so Grütters. Unabhängige und inhabergeführte Buchhandlungen konnten sich für diese Auszeichnung bewerben. Mit der Auszeichnung würdigt

[weiterlesen …]



Roope Lipasti: Meeresroman

2. August 2017 | Von

Am am 29. August 2017 erscheint bei MARE der ditte Roman des Finnen Roope Lipasti: Meeresroman. So beschreibt mareonline „Meeresroman“: Er wird er das Gefühl nie ganz los, „dass alle anderen echte Kapitäne“ sind „und er nur eine Art Missverständnis, das noch einmal ans Tageslicht“ kommen wird. Doch de facto bringt Vilhelm Huurna alle Voraussetzungen

[weiterlesen …]



Rezension: Worte sind Taten. Neue finni­sche Aphorismen

28. Juli 2017 | Von

Sami Feiring & Alexander Eilers (Hrsg.): Worte sind Taten. Neue finni­sche Aphorismen Beim Erwähnen der auch Gedanken­splitter genannten Aphorismen fällt in Finnland der Name unweigerlich auf den Dichter Juhana Heikki Erkko. Unter dem Lemma aforismi findet der literaturgeneigte Lesekreis im finnischsprachigen Wörterbuch die Bedeutungs­definition sanataiteen laji, jossa tiiviisti ja keskitetys­ti esitetään jokin havainto, toteamus, vertaus,

[weiterlesen …]



Finnische Klassiker bei WSOY

23. Juli 2017 | Von

Der finnische Traditionsverlag WSOY veröffentlicht anlässlich des 100. Geburtstags Finnlands  in diesem Jahr zwölf finnische Klassiker als Jubiläumsausgaben, deren Cover von den besten finnischen Künstlern entworfen werden. Von jedem Werk erscheinen 2.000 handnummerierte Exemplare. Sie erscheinen monatlich und sind mit einem Nachwort eines Experten versehen. Die Original-Kunst-Cover werden im Dezember 2017 in der Ausstellung Helsinki

[weiterlesen …]



Rezension: Leena Lehtolainen: Schüsse im Schnee

18. Juli 2017 | Von

Schon auf der ersten Seite dieses Krimis, als Hilja Ilveskero zu ihrem bislang vier­ten Auftrag aufbricht, fallen die für die deutsche Aus­gabe titelgeben­den Schüsse. Dieses Mal wurde die Personen­schützerin von der 92-jährigen Lovisa Johnson engagiert, die auf dem abgelege­nen Gut Loberga Gård lebt und um ihr Leben bangt. Gelegentlich spukt es in den alten Gemäuern,

[weiterlesen …]



Tuomas Kyrö: Der Grantige

14. Juli 2017 | Von

Gute Nachricht für alle Tuomas Kyrö-Freunde: Nach „Bettler und Hase“ (Hoffmann und Kampe 2013) und „Kunkku“ (Hoffmann und Kampe 2014) folgt nun „Der Grantige“ („Mielensäpahoittaja“) bei Ullstein Buchverlage. Erscheinungsdatum ist der 08. September 2017. Chefredakteur der Deutsch-Finnischen Rundschau, Siegfried Breiter, über den Roman: „Mielensäpahoittaja“ ist ein Bruddler. Der Ich-Erzähler des Buches ist ein 80-jähriger Mann

[weiterlesen …]



Sommerlektüre

10. Juli 2017 | Von

Sommerzeit ist Lesezeit. Hier ein paar Titel für Freunde finnischer Literatur. Alle Titel wurden bereits hier auf DFGliest vorgestellt. Belletristik Tove Jansson: Das Sommerbuch (Bastei Lübbe) Olli Jalonen: Von Männern und Menschen (Mare) Ari Turunen: Kann mir bitte jemand das Wasser reichen? (Nagel und Kimche) Minna Lindgren: Whisky für drei alte Damen oder wer geht

[weiterlesen …]



Rezension: Kati Hiekkapelto: Schattenschlaf

6. Juli 2017 | Von

Die Zerrissenheit, die manchmal entsteht, wenn es gleich zwei Heimaten gibt, wenn auf einmal nirgendwo mehr ein ganz klares „Zuhause“ ist – viele von uns kennen sie vielleicht. Bei Kati Hiekkapeltos Kommissarin Anna Fekete wird diese Belastung noch erschwert, da sie aus ihrer ursprünglichen Heimat Serbien vor dem Krieg floh, in dem ihr großer Bruder

[weiterlesen …]



Felleshus: (Bilder)Bücher des Monats

2. Juli 2017 | Von

(Bilder)Bücher des Monats – Nordische Illustrationskunst im Felleshus in Berlin Den Sommer über zeigt Felleshus – die nordischen Botschaften – anlässlich ihrer Ausstellung Century of the Child. Nordisches Design für Kinder von 1900 bis heute fünf (BILDER)BÜCHER DES MONATS. Zwei dieser großartigen Illustratoren – Øyvind Torseter und Katrine Clante – sind im September im Felleshus

[weiterlesen …]