In der Presse

Volksnah und verquer

7. Oktober 2014 | Von

Süddeutsche.de:  „Finnland ist Ehrengast der Frankfurter Buchmesse. Den Finnen war die Eigenständigkeit seit jeher wichtig: Ihre kleine Sprache gehört ihnen allein. Die nationale Literatur wirkt daher oft eigenbrötlerisch. Allerdings nur auf denjenigen, der keine Selbstironie versteht… “ Von Silke Bigalke, Helsinki hier weiterlesen…



Sofi Oksanen, Star der finnischen Literatur

7. Oktober 2014 | Von

„Finnland ist Gastland der Frankfurter Buchmesse. Seine prominenteste Autorin heißt Sofi Oksanen. Äußerlich hat sie etwas von einem Paradiesvogel. Ihre Geschichten aber haben Tiefgang….“ hier weiterlesen http://www.dw.de/sofi-oksanen-star-der-finnischen-literatur/a-17969701  



Lehtolainen und Parvela in Aamulehti

4. Oktober 2014 | Von

Heute äußern sich in Aamulehti (Tageszeitung aus Tampere) Krimiautorin Leena Lehtolainen und Kinderbuchautor Timo Parvela zur Frankfurter Buchmesse. Bisher haben beide die Buchmesse noch nicht besucht. Leena Lehtolainen freut sich darauf, auf der Messe endlich die Personen kennenzulernen, mit denen man bisher nur telefonischen- oder E-Mail-Kontakt hatte. Lehtolainen hat bereits Verabredungen mit Verlagen aus USA,

[weiterlesen …]



Die Welt: „Finnland ist ein absurdes Land“

4. Oktober 2014 | Von

Die Welt bringt heute ein Interview mit Kjell Westö, einem der erfolgreichsten Autoren Finnlands. „Am Vortag hat Kjell Westö noch durch Helsinki geführt, denn er kennt die Straßen wie kaum ein anderer sonst. Jetzt sitzt der sympathische, zurückhaltende Mann in der Lobby des noblen Hotels Klaus K im Zentrum der finnischen Hauptstadt und spricht in

[weiterlesen …]



Kleines Abc der finnischen Literatur

3. Oktober 2014 | Von

Heute bringt Stefan Moster auf nzz.ch  „Kleines Abc der finnischen Literatur |Alles, was man wissen muss“ hier weiterlesen Stefan Moster, geboren 1964, lebt als Schriftsteller und Übersetzer in Helsinki. Moster übersetzte u. a. Werke von Rosa Liksom, Hannu Raittila, Kari Hotakainen, Mikko Rimminens Markku Ropponen und Petri Tamminen. 2001 erhielt er den staatlichen finnischen Übersetzerpreis.

[weiterlesen …]



Juha Itkonen: «Finnland ist fast ein ganz normales Land»

25. September 2014 | Von

Lausitzer Rundschau:  Autor Itkonen: «Finnland ist fast ein ganz normales Land» “ Ein finnischer Fernsehgerätehändler, der die US-Flagge im eigenen Garten hisst: Nach dem Vorbild großer US-Erzähler wie John Updike hat Juha Itkonen (38) einen kühnen Familienroman über das Nachkriegs-Finnland geschrieben. «Ein flüchtiges Leuchten» ist ein Porträt von drei Generationen. …“   …hier weiterlesen…  



3sat: Wie geht es Dir, Finnland?

24. September 2014 | Von

Hier ein Beitrag aus der 3sat Mediathek zum Thema Finnland: Wie geht es Dir, Finnland? Kulturzeit-Reihe im Vorfeld der Buchmesse: Der erste Roman in finnischer Sprache erschien 1870. Die finnische Mythologie, „Kalevala“, mündlich überliefert, ist sehr viel älter. Helsinki ist die Metropole der finnischen Literatur, aber der Norden, Lappland, rückt seit einigen Jahren mehr und

[weiterlesen …]



„Finnische Kriminalromane | Das Eis kann jederzeit brechen“

24. September 2014 | Von

Im Feuilleton auf faz.net schreibt Matthias Hannemann über finnische Kriminalromane: „Schwedische Krimiautoren sind eine Weltmacht, finnische noch nicht einmal eine Regionalmacht. Nun bringen die Finnen zur Buchmesse einen Stapel Krimis mit. Was für einem Land begegnen wir da? …“ Besprochen werden: Marko Leino: In der Falle. Roman. Aus dem Finnischen von Anu Pyykönen-Stohner. Rowohlt Taschenbuch

[weiterlesen …]



Zeilenkino im Gespräch mit Leena Lehtolainen

23. September 2014 | Von

Heute, Zeilenkino Im Gespräch mit Leena Lehtolainen: „Leena Lehtolainen ist die erfolgreichste finnische Kriminalschriftstellerin – sowohl in Finnland als auch Deutschland. Auch meine erste Begegnung mit finnischer Kriminalliteratur war ein Kriminalroman von ihr. Ich weiß nur noch, dass ich ihn in Hannover in einer Buchhandlung entdeckte. Nach “Alle singen im Chor” folgten noch drei, vier

[weiterlesen …]



SR 2 – Länge Sieben: “Heiß begehrte Bücher aus coolen Landen“

22. September 2014 | Von

Hier ein Audiobeitrag auf SR2 über Finnland, den Ehrengast auf der Frankfurter Buchmesse. SR-2-Kulturredakteurin Barbara Renno hat sich in den Hohen Norden aufgemacht, um das Land des Lesens mit seinen vielen Bibliotheken, Buchhandlungen, Verlagen und Autoren zu entdecken. Hier reinhören …