Lesetipps

Johanna Holmström: Asphaltengel

4. März 2016 | Von

Am 26.02.2016 auf deutschlandfunk.de zu lesen: „Johanna Holmström: „Asphaltengel“Mitreißendes muslimisches Coming-of-Age Sie ringen um Selbstbestimmung und Anerkennung: Die finnlandschwedische Autorin Johanna Holmström erzählt in ihrem Roman „Asphaltengel“ die Geschichte dreier junger muslimischer Frauen in Helsinki. Rasant geschrieben, findet die deutsche Schriftstellerin Antje Ravic Strubel in ihrer Rezension. Das Buch thematisiere dabei vor allem eines: wie

[weiterlesen …]



Auf nach Finnland: Plakate und Reisen 1851-1965

23. Februar 2016 | Von

Auf nach Finnland ist ein besonderer Bildband und zeigt „Finnlands vergessene Kunstschätze“ in Form von Plakaten aus den Jahren 1851-1965. Für denjeniger, der sich an einige Plakate erinnern kann, ist das Buch Finnlandnostalgie pur. Für alle anderen wird hier Finnland und seine Geschichte aus einer anderen Perspektive gezeigt. Im Buch findet man Plakate für Städte

[weiterlesen …]



Hassan Blasim: Der Verrückte vom Freiheitsplatz

5. Februar 2016 | Von

Im Verlag Antje Kunstmann ist „Der Verrückte vom Freiheitsplatz und andere Geschichten über den Irak“ von Hassan Blasim erschienen. Hassan Blasim wurde 1973 in Bagdad geboren und lebt seit zwölf Jahren in Finnland. „Wie erzählt man von einem Land, das sich seit 35 Jahren im Krieg befindet? Von Geiselnehmern in Bagdad, der institutionalisierten Paranoia unter

[weiterlesen …]



Jahrbuch für finnisch-deutsche Literaturbeziehungen 2015

21. Januar 2016 | Von

Jahrbuch für finnisch-deutsche Literaturbeziehungen Nr. 47 2015 ist gerade erschienen. Die diesjährige Ausgabe beschäftigt sich mit erzählten Liebesbeziehungen in der finnischen und finnland-schwedischen Literatur und damit, welche Bedeutung Zuneigung und Liebe in Beziehung und Partnerschaft haben können. Dank des Ehrengastauftrittes Finnlands 2014 auf der Frankfurter Buchmesse sind besonders viele deutsche Übersetzungen aus dem Finnischen, Finnlandschwedischen

[weiterlesen …]



Tüte, der kleine Bär – Abenteuer in Finnland

7. Dezember 2015 | Von

Wir bringen wieder in loser Folge einige Rezensionen aus der Deutsch-Finnischen Rundschau, hier Tüte, der kleine Bär – Abenteuer in Finnland von Christin H. Reise, Alexander Horst Tusche Ein sehr schönes, empfehlenswertes Kinderbuch über Finnland legt der Verlag Reise vor. In 29 Kapiteln begibt sich der kleine Bär Tüte auf eine große Reise in das

[weiterlesen …]



Sigurd Frosterus | Finnische Moderne und Avantgarde. Architektur und Malerei

18. September 2015 | Von

Gerade ist im  Bauhaus-Universitätsverlag Sigurd Frosterus  Finnische Moderne und Avantgarde. Architektur und Malerei erschienen. Sigurd Frosterus (1876–1956) ist einer der führenden Architekten, Designer und Kunstkritiker in Finnland in der Zeit bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts. In seinen Werken reflektiert Frosterus die Ideen großer europäischer Architekten, Schriftsteller und Philosophen dieser Zeit: H. G. Wells, Friedrich

[weiterlesen …]



Märta Tikkanen: Die Liebesgeschichte des Jahrhunderts

30. August 2015 | Von

Heute wurde bei 101 kirjaa (101 Bücher – Literaturempfehlungen) der Gedichtzyklus Vuosisadan rakkaustarina (Die Liebesgeschichte des Jahrhunderts) von Märta Tikkanen empfohlen. Im Jahr 1981 erschien Die Liebesgeschichte des Jahrhunderts, übersetzt von Verena Reichel, in der Reihe neue frau bei Rowohlt Taschenbuch Verlag. In  Die Liebesgeschichte des Jahrhunderts beschreibt Märta Tikkanen in Gedichtform ihre Ehe mit

[weiterlesen …]



Jan Costin Wagner : Sonnenspiegelung

28. August 2015 | Von

Über Jan Costin Wagner hat DFGliest öfters berichtet. Wagner, Jahrgang 1972, lebt als freier Schriftsteller und Musiker in Hessen bei Frankfurt am Main und in Finnland. Seine Kriminalromane um den finnischen Kommissar Kimmo Joentaa sind hochgelobt. Sie wurden vielfach ausgezeichnet (u.a. Deutscher Krimipreis, Nominierung zum Los Angeles Times Book Prize) und in 14 Sprachen übersetzt.

[weiterlesen …]



Kilju – Ein Finnlandthriller

6. August 2015 | Von

Im Gollenstein Verlag ist im Herbst 2014 der Finnlandthriller Kilju erschienen. Aus dem Inhalt:  Ein frühmittelalterliches Schwert wird aus dem Finnischen Nationalmuseum in Helsinki gestohlen. Nur wenig später findet man den für die Ausgrabung des Schwerts verantwortlichen Archäologieprofessor, Lasse Halvari, brutal ermordet auf. Zufall? Toivo Salonen, ehemaliger Student und Mitarbeiter Halvaris, mag daran nicht glauben.

[weiterlesen …]



Tove Jansson: Die ehrliche Betrügerin

2. August 2015 | Von

Den Namen Tove Jansson verbindet man meistens mit den Mumin-Büchern. Hier zur Abwechslung ein Krimi von ihr:  „Die ehrliche Betrügerin“: „Ist die harte Wahrheit besser als eine einlullende Lüge? Gibt es nur eine einzige Wahrheit? Sie prallen in diesem psychologischen Thriller aufeinander: die junge Katri, ein Rechengenie mit eisernem Willen und wilden Wolfsaugen, das sich

[weiterlesen …]