Mein finnisches Lieblingsbuch

Eine Liebeserklärung an Finnland!

19. September 2016 | Von

Es gibt einige Bücher und Reiseführer über Finnland. Sie geben Reisetipps und informieren über das Land und Leute und die dortigen Bräuche und Gewohnheiten und helfen so, die nächste Finnlandreise vorzubereiten. In der Kategorie „Reiseführer“ scheint der  im Juli diesen Jahres erschienene 111 GRÜNDE, FINNLAND ZU LIEBEN von Tarja Prüss etwas besonderes zu sein. Zeitungen,

[weiterlesen …]



„Die Schutzlosen“, ein Thriller von Kati Hiekkapelto

2. Juni 2016 | Von

„Wer dieses Buch liest, wird es nicht so schnell aus der Hand legen.“ schreibt Hämeen Sanomat und hat so recht. Kati Hiekkapelto, Jg. 1970, bekam 2015 den Finnischen Finnischen Krimipreis für ihr Werk. Die Handlung ist total aktuell und sehr realitätsnah: Die im ungarischen Grenzgebiet Serbiens geborene  Kriminalkommissarin Anna Fekete übernimmt den Fall, bei dem

[weiterlesen …]



Tove Jansson: Das Sommerbuch

25. Januar 2015 | Von

Das schöne bei Lieblingsbüchern ist, dass man immer wieder neue findet. Momentan ist das bei mir „Das Sommerbuch“ von Tove Jansson. Vielleicht liegt es auch an diesem trüben Winterwetter in Deutschland, dass man so gerne dieses schöne Buch liest, das einem den Sommer – in diesem Fall ein Sommer auf einer Insel in den finnischen

[weiterlesen …]



Tove Jansson: Kuvanveistäjän tytär (Bildhuggarens dotter)

8. August 2014 | Von

Ich habe gerade das Buch Kuvanveistäjän tytär (Bildhuggarens dotter, ins Finnische von Kristiina Kivivuori) von Tove Jansson gelesen. Das ist ein schönes, kleines Buch, das man mit Freude liest und das gute Laune ausbreitet. Jansson schreibt über ihre Kindheit in den 20er Jahren in Katajanokka (Helsinki) und in den Schären von Pellinge (Finnlands Südküste) ,

[weiterlesen …]



Aus dem Leben eines unglücklichen Mannes – Kari Hotakainen

13. Juli 2014 | Von

Kari Hotakainen „Aus dem Leben eines unglücklichen Mannes“ Dieses Buch muss man einfach gelesen haben! Kari Hotakainen hat eine wunderbar kreative Sprache. Erfrischend, poiniert und mit einem Humor, der einem manchmal im Halse stecken bleiben will und jederzeit in Ironie umschlagen kann, beschreibt er eine finnische „Beziehungskiste“. Die Geschichte ist aus dem Leben gegriffen, aber

[weiterlesen …]



Luonnon laki ( „Das Gesetz der Natur“)

2. Juli 2014 | Von

Kari Hotakainen: Luonnon laki ( „Das Gesetz der Natur) . Die zahlreiche Lesergemeinde Hotakainens in Finnland erwartete im Spätherbst 2013 diesmal mit besonderer Spannung das Erscheinen seines neuen Romans. Der Autor war im Jahre davor in einen dramatischen Autounfall verwickelt, den er nur ganz knapp überlebte und danach lange, quälende Monate, aqnfangs zu völliger Bewegungslosigkeit

[weiterlesen …]



Kangastus38 – das neue Buch von Kjell Westö

6. Juni 2014 | Von

Ein Buch – leider gibt es momentan nur auf Finnisch – das niemanden gleichgültig läßt. Es handelt von einer Kontoristin, die als Dreizehnjährige – als „punikki“ (= eine Rote) – den finnischen Brüderkrieg mehr schlecht als recht überlebt hat und jetzt nach einer gescheiterten Ehe  eine neue Stelle bei einem Rechtsanwalt in Helsinki angetreten hat.

[weiterlesen …]



NUNNU von Oili Tanninen

30. März 2014 | Von

Mein finnisches Lieblingsbuch – Bilderbuch – ist  NUNNU von Oili Tanninen. Ein herrlich illustriertes Buch (schöne Farben!) über Nunnu, der die Leute zum Schlafen bringt, Hoppu, der sie aufweckt und den kleinen Möksö, der schmollt und nörgelt. Ein für Kleinkinder ideales Bildergeschichtenbuch, einfach wunderbar bebildert und geschrieben, sehr klassisch, schlicht und kindgerecht! Dr. Ulrike Klein



Arto Paasilinna: Der wunderbare Massenselbstmord

28. März 2014 | Von

Diesen Humor haben weder alle Finnen, noch Sonstige, aber ein wunderbares menschenfreundliches Buch. Conrad Haas Arto Paasilinna: Der wunderbare Massenselbstmord (Hurmaava joukkoitsemurha), aus dem Finnischen von Regine Pirschel, ISBN 978-3-8387-5090-3



Mein finnisches Lieblingsbuch….hat sich stets verändert

21. März 2014 | Von

Zu Zeiten des Finnland-Kennenlernens war es sicher ein Buch über Finnland, wie FINNLAND- von Reinhold Dey. Später, als ich Finnisch lernte, war es erstmal Jäniksen vuosi/ Das Jahr des Hasen, das wohl bekannteste Buch von Arto Paasilinna. Dann war es eine ganze Zeit lang Suloinen myrkyn keittäjä / Die Giftköchin, ebenfalls von Arto Paasilinna, die ich immer noch

[weiterlesen …]