Comic-Finlandia-Preis an Tiitu Takalo

31. März 2015 | Von | Kategorie: Aktuell

mina-mikko-ja-annikkiAm 27. März wurde zum 8. Mal der Comic-Finlandia-Preis verliehen. Der Preis ging an Tiitu Takalo mit ihrem Comic-Album „Minä, Mikko ja Annikki“ (dt. Ich, Mikko und Annikki). Die Preisträgerin wurde von der Autorin und Animationsregisseurin Katja Kettu ausgewählt.
Kettu begründet ihre Wahl unter anderem damit, dass das Comicwerk in einer lyrischen Weise das Geschichtliche mit dem Persönlichen verbindet. Durch die Ereignisse in einem Arbeiterviertel ermöglicht das Werk einen kostbaren Einblick in die Epochen einer finnischen Industriestadt, in die wirtschaftliche, sozioökonomische und kulturelle Entwicklung.
Aus dem Inhalt: Minä, Mikko ja Annikki ist eine autobiographische Liebesgeschichte und ein Renovierungstagebuch, aber es erzählt auch wie ein kleines Dorf die bedeutendste Industriestadt des Landes wird. Die Stadt wächst Hand in Hand mit der Produktion der Fabriken. Man baut einen Stadtteil für die Arbeiter und dort einen Block, der später den Namen Annikki bekommt…
Tiitu Takalo (geb. 1976) ist eine Comiczeichnerin, bildende Künstlerin, Verlegerin und Feministin aus Tampere. Comics von ihr sind bereits erschienen auf Schwedisch, Polnisch, Portugiesisch, Englisch, Russisch, Niederländisch, Französisch und Ungarisch. Eine deutsche Übersetzung steht noch aus.
Der Comic-Finlandia-Preis ist mit 5.000 € dotiert und wird von der Stadt Tanmpere gestiftet. 2012 wurde der Preis an Ville Tietäväinen für seinen Comic Unsichtbare Hände verliehen.

Schreibe einen Kommentar