Der finnische Literaturexport wächst

7. Januar 2014 | Von | Kategorie: Aktuell

Wie FILI (Helsinki) mitteilt, ist der Vertrieb der Übersetzungsrechte aus Finnland seit 2011 um 60% gestiegen. Im Jahr 2011 betrug der Umsatz der ins Ausland verkauften Übersetzungsrechte 1,26 Mio. Euro, im Jahr 2012 betrug dieser bereits 1,98 Mio Euro.
Die Zahlen wurden im Rahmen einer Untersuchung bekanntgegeben, die FILI und der finnische Verlagsverband bei  Media Clever in Auftrag gegeben haben. Die Zahlen beinhalten die getätigten Verkäufe, die Rechte, die von ausländischen Agenturen verkauft wurden, sind nicht inbegriffen, so dass die Bruttoeinnahmen noch höher liegen dürften.
Ca. 50% der Verkaufserlöse stammen aus Prosa, ein Drittel aus Kinderbilderbücher und Romanen und ca. 10% fallen auf Sachbücher.
Als Gründe für den wachsenden Export werden gesehen: Die Branche arbeitet professioneller, das Niveau der finnischen Literatur ist hoch, die Schulungen für Übersetzer tragen Früchte und, weil Finnland Ehrengast der Frankfurter Buchmesse 2014 ist, interessieren sich deutsche Verlage in größerem Maße für finnische Literaur.

Weitere Informationen bei FILI

Schreibe einen Kommentar