Deutsche Rechte für „Lempi“ und „Kudottujen kujien kaupunki“

16. Dezember 2016 | Von | Kategorie: Aktuell
Minna Rytisalo: Lempi, Gummerus

Minna Rytisalo: Lempi, Gummerus

Mehr als 210 neue Titel rund um Finnland erschienen im Jahr 2014 zur Frankfurter Buchmesse auf Deutsch. Das ist heute kaum zu glauben, denn nach 2014 ist die Herausgabe finnischer Literatur in deutscher Sprache rapide gesunken.

Desto erfreulicher ist es zu hören, dass doch immer wieder Rechte finnischer Titel nach Deutschland verkauf werden. Oft werden sie durch das Übersetzungsförderungsprogramm von FILI – Finnish Literature Exchange – unterstützt.

Aktuell wurde der Rechteverkauf folgender zwei Romane bekannt gegeben:

Hanser Verlag hat von Stilton Literary Agency die Rechte für  „Lempi“ von Minna Rytisalo erworben. Lempi ist Rytisalos Erstlingsroman, der Menschen und ihre Leidenschaften und ihre Gefühle in den Mittelpunkt stellt. Viljami, ein Bauer, der in den Krieg zieht, Elli die Magd und Sisko, Lempis Schwester, berichten über Lempi und zeichnen für den Leser ein Bild über Lempi, das nicht vollkommen sein kann.  Den Hintergrund bildet der II. Weltkrieg.
Mehr zu „Lempi“ bei Stilton Literary Agency

Arctis Verlag hat von Elina Ahlbäck Literary Agency die Rechte für „Kudottujen kujien kaupunki“ (Deutsch: Stadt der gestrickten Gassen) von Emmi Itäranta erworben. In dem Science Fiction-Roman findet die junge Strickerin Eliana auf einer von vielen Überschwemmungen gepeinigten Insel eine fremde junge Frau, der die Zunge abgeschnitten wurde. Auf der Haut der Frau ist der Name von Eliana geschrieben…
Von Emmi Itäranta erschien 2014 „Der Geschmack von Wasser“ (Teemestarin kirja, Übersetzung Anu Stohner) bei dtv Reihe Hanser.

Schreibe einen Kommentar