Die Finnen kommen 2014 nach Frankfurt

11. Oktober 2013 | Von | Kategorie: Aktuell

In einer am 10.10. gehaltenen Pressekonferenz auf der Frankfurter Buchmesse gab Finnland eine Vorschau auf das Programm des Ehrengastes 2014 Finnland.

Paavo Arhinmäki, Minister für Kultur und Sport, Finnland, eröffnete die Pressekonferenz. Arhinmäki lobte die finnische Bildung und das Lesen: „Eigentlich gründet sich die ganze Geschichte Finnlands auf das Lesen, seine Bedeutung für die Entwicklung der Gesellschaft und des Individuums“, sagte er in seiner Rede.

Das momentan größte finnische Kulturexportvorhaben wird von FILI – Finnish Literature Exchange koordiniert. Primäres Ziel ist die nachhaltige Positionierung finnischer Literatur auf den Buchmärkten der Welt sowie eine signifikante Erhöhung des Verkaufs von Auslandsrechten. Auf der Frankfurter Buchmesse 2014 werden Romane, Krimis, Lyrik, Kinder- und Jugendliteratur sowie als ein neues Genre Comics aus Finnland angeboten.

In seiner Rede lobte Arhinmäki u.a. das finnische Schulsystem sowie das Bibliothekswesen. „Der Erfolg Finnlands als eine Nation beruht auf Bildung und Gleichberechtigung. Das größte Eigentum der Finnen sind die Bildung, das hohe Niveau des Könnens, die Fähigkeit das Gelesene zu verstehen und sich Wissen anzueignen.“ Er betonte, dass die Bildung und die Fähigkeit Neues zu lernen eine feste Grundlage für die Unabhängigkeit und auch für die Zukunft des Landes sind.

2014 werden im deutschsprachigen Raum mehr als 100 neue Übersetzungen erscheinen. Ca. 50 finnische Autoren präsentieren ihre Literatur im Rahmen zahlreicher literarischer Festivals, Lesungen und Diskussionen in Frankfurt und anderen deutschen Städten. Darüber hinaus möchte Finnland seinen Ruf als Kulturland und faszinierendes Urlaubsziel in Deutschland und Europa stärken.

Unter dem Motto „Finnland. Cool.“ wird sich Finnland als Ehrengast der Frankfurter Buchmesse 2014 präsentieren. Am Sonntag übernimmt Finnland die “GastRolle” vom diesjährigen Gastland Brasilien.

Hier die Reden aus der Pressekonferenz

 

Schreibe einen Kommentar