DFG schenkt eine Tasche voller Bücher an Geraer Bibliothek

27. Mai 2014 | Von | Kategorie: Aktuell
Heidemarie Bartzsch, Abteilungsleiterin für Erwerbung und Erschließung in der Stadt- und Regionalbibliothek Gera, nimmt die Bücherschenkung der DFG, überreicht vom Vorsitzenden der Bezirksgruppe Gera, Klaus Franke, entgegen

Heidemarie Bartzsch, Abteilungsleiterin für Erwerbung und Erschließung in der Stadt- und Regionalbibliothek Gera, nimmt die Bücherschenkung der DFG, überreicht vom Vorsitzenden der Bezirksgruppe Gera, Klaus Franke, entgegen

Bücher aus und über das „Land der tausend Seen“ überreichte Klaus Franke, Vorsitzender der Bezirksgruppe Gera der Deutsch-Finnischen-Gesellschaft, kürzlich der Stadt- und Regionalbibliothek Gera als Geschenk.

Bereits 2009 erhielt die Bibliothek im Rahmen der Aktion „Eine Tasche voller Bücher“ der DFG eine Buchspende, die Finnland bei den Geraern lesbar in Erinnerung bringen sollte. Nun gab es in diesem Jahr eine Neuauflage. Vor allem Landeskundliches und Romane, aber auch ein Krimi gehören zur Schenkung.

Mit der Aktion möchte die DFG auch auf Finnland als Ehrengast der Frankfurter Buchmesse im Herbst dieses Jahres hinweisen: Die Finnen gehören zu den lesefreudigsten Völkern der Welt, sei es gemessen an der Zahl der Abonnenten von Tageszeitungen, an der Dichte und den Besucherzahlen der Bibliotheken, an der Lesefertigkeit der Finnen in den jährlichen PISA-Studien, oder generell am Interesse der Finnen für das Produkt Buch. Das Jahr 2015 wird Finnland als „Jahr des Buches“ feiern.

Diese Aktion möchte auch auf die DFG-Bundeshauptversammlung hinweisen, die am kommenden Wochenende in Gera stattfindet.

Quelle: www.gera.de

 

Schreibe einen Kommentar