Finlandia-Preise 2014

20. November 2014 | Von | Kategorie: Aktuell

Der Finlandia-Sachbuchpreis geht in diesem Jahr an die Historikerin Dr. Mirkka Lappalainen für ihr Buch „Pohjolan leijona, Kustaa II Adolf ja Suomi 1611–1632 („The lion of the North. Gustavus II Adolphus and Finland 1611–1632“). Dozent Heikki Hellman von der Universität Tampere hat die Preisträgerin aus 6 Vorschlägen ausgesucht. Hellman begründet seine Wahl u.a. damit, dass dieses Werk seine Leser mitnimmt und hilft zu verstehen, woher wir kommen und wer wir sind. Der Finlandia-Sachbuchpreis mit einem Wert von 30.000 Euro wurde zum 27. Mal verliehen.
Der Finlandia-Juniorpreis ging an Maria Turtschaninoff für ihre Fantasienovelle „Krönikor från Röda klostret“ („Maresi: Chronicles of the Red Monastery“, Maresi: Punaisen luostarin kronikoita“). Turtschaninoff ist Finnlandschwedin und sie schreibt auf Schwedisch. Maresi ist ihre fünfte Novelle. Der Finlandia-Juniorpreis mit einem Wert von 30.000 Euro wurde zum 18. Mal verliehen.
Der eigentliche Finlandia-Preis (auf Finnisch Finlandia-palkinto), der renommierteste Literaturpreis Finnlands wird in diesem Jahr zum 30. Mal verliehen. Die Verleihung ist im Dezember.

Schreibe einen Kommentar