J.M. Ilves: Bordertown – Der Puppenmeister

2. November 2017 | Von | Kategorie: Aktuell

Im November erscheint bei Suhrkamp der Kriminalroman Bordertown – Der Puppenmeister – von J. M. Ilves. Die Übersetzung aus dem Finnischen liefert Anke Michler-Jantunen.

Kommissar Sorjonen – ein brillanter Ermittler, der jedoch nicht nur mit den Toten, sondern auch mit den Lebenden so seine Schwierigkeiten hat – lässt sich ins beschauliche Lappeenranta an der russischen Grenze versetzen. Mehr Zeit für seine Familie, hofft er, und weniger Morde, die sich von Mal zu Mal tiefer in ihn einbrennen. Doch schon kurz nach seiner Ankunft wird ein russisches Mädchen leblos aufgefunden; wie eine Puppe liegt sie da, nackt und bleich. Und für Sorjonen ist schnell klar: Wo sie herkommt, sind noch weitere in Gefahr.

Gerade erst hat er seine neuen Kollegen kennengelernt, schon starrt Sorjonen am idyllisch gelegenen Saimaa-See auf ein totes Mädchen, das ans Ufer gespült wurde. Die Todesursache: eine Überdosis Betäubungsmittel. Was zunächst nach einem Unfall aussieht, wird zu einem Fall, der weitere Tote bringt und immer größere Kreise zieht. Die Spuren deuten auf einen Verbrecherring, der Handel mit Nacktfotos von betäubten Mädchen, sogenannten »Puppen«, betreibt. Doch auf der Suche nach den Hintermännern versinkt Sorjonen immer tiefer im Kleinstadtsumpf aus Korruption und Klüngelei. Und dann taucht auch noch eine russische FSB-Agentin auf – auf der Suche nach ihrer verschwundenen Tochter … (Suhrkamp)

J.M. Ilves: Bordertown – Der Puppenmeister, Originaltitel: Sorjonen – Nukkekoti, aus dem Finnischen von Anke Michler-Janhunen, Verlag: Suhrkamp, Deutsche Erstausgabe (gepl. Erscheinen: 13. November 2017), ISBN-10: 3518468200, ISBN: 978-3-518-46820-3

 

 

Schreibe einen Kommentar