Für Finnland zum 100. – Jubiläumsaktion in Büchereien

6. Januar 2017 | Von | Kategorie: Aktuell
Finnland_Ötigheim_Okt_2014 (3)

Finnische Literatur für den Bücherbus in Ötigheim 2014 (Landkreis Rastatt) (v. R. Cornelia Casper, Helmut Widmann, Marjaana Staack (Foto: Braun)

Die DFG möchte mit verschiedenen Aktionen auf Lesen und Literatur aus Finnland aufmerksam machen. Eine solche Aktion war im Jahr 2014 die Aktion „Eine Tasche voller Bücher“.
Im „finnischen Buchmessejahr“ (Finnland war Ehrengast der Frankfurter Buchmesse) wurde diese Aktion erfolgreich praktiziert. DFG-Bezirksvereine vor Ort schenkten Büchereien und Bibliotheken eine Tasche voll finnischer Literatur. Verbunden war die Schenkung mit einer Lesung oder Vorstellung finnischer Literatur.

Im finnischen Jubiläumsjahr 2017 – am 06. Dezember feiert Finnland das 100. Jahr seiner Selbständigkeit – wird DFG diese Aktion wiederholen, um  auf das hundertjährige Finnland aufmerksam zu machen und der hiesigen Öffentlichkeit den Reichtum finnischer Literatur näher zu bringen.

Finnische Krimiautoren sind in Deutschland beliebt und werden gern gelesen. Spannend, düster, gruselig, skurril sind treffende Beschreibungen für Krimis von Leena Lehtolainen, Taavi Soininvaara und vielen anderen beliebten finnischen Krimiautoren. Autorinnen wie Sofi Oksanen und Katja Kettu haben mit ihren Romanen auch in Deutschland viel Aufmerksamkeit erhalten. Mumins, Tatu und Patu sowie Ella sind beliebte Kinderbuchfiguren, die ihren Weg in immer mehr deutsche Kinderzimmer finden. So verwundert es nicht, dass von Timo Parvelas Ella-Büchern in Deutschland bereits über 600.000 Exemplare verkauft wurden.

Die Finnen gehören zu den lesefreudigsten Völkern der Welt, sei es gemessen an den Abonnentenzahlen der Tageszeitungen, an der Dichte und den Besucherzahlen der Büchereien, an der Lesefertigkeit der Finnen in den PISA-Studien, oder generell am Interesse der Finnen für Bücher. In Finnland liest man gern, man diskutiert über die Neuerscheinungen auf dem Buchmarkt – das Buch ist eben ein beliebtes Medium.

Die Taschen liegen in der DFG-Geschäftsstelle zum Abruf bereit und erste Anfragen der Bezirgsvereine sind bereits da. DFGliest wird  über die Bücherübergaben berichten.

 

 

 

 

Schlagworte: , ,

Schreibe einen Kommentar