Juha Itkonen: Ein flüchtiges Leuchten

28. Juni 2014 | Von | Kategorie: Lesetipps
Juha Itkonen (c) Jouni Harala

Juha Itkonen (c) Jouni Harala

Juha Itkonen, geb. 1975, ist einer der talentiertesten Schriftsteller seiner Generation in Finnland. Sein erster Roman war für den Finlandia-Preis nominiert und gewann den Kalevi-Jäntti-Preis. Mit seinen weiteren Romanen war er nominiert für diverse finnische Literaturpreise und gewann u. a. den State Fiction Award sowie den Ehrenpreis des Finnischen Schriftstellerverbands. Bei Droemer Knaur erscheint am 01. Oktober sein erster Roman auf Deutsch: „Ein flüchtiges Leuchten“ (Hetken hohtava valo, Deutsch von Stefan Moster).
Mit „Ein flüchtiges Leuchten“ hat Juha Itkonen einen Familienroman von enormer Kraft geschaffen, dessen Figuren so nah an unserem eigenen Leben gezeichnet sind, dass wir uns im Spiegel der vergangenen fünfzig Jahre selbst zu beobachten meinen. Itkonen erzählt in Rückblenden von drei Generationen der Familie Vuori: Beständig ändern sich die äußeren Bedingungen, das Leben wird immer fortschrittlicher – und doch müssen die Untiefen zwischenmenschlicher Beziehungen von jedem aufs Neue ausgelotet werden.
Juha Itkonen ist im Oktober auf Lesereise in Deutschland. Weitere Informationen bei Droemer Knaur

Schreibe einen Kommentar