Juhani Seppovaara: Ansichten eines Lebens – Elämän kortit

24. September 2014 | Von | Kategorie: Termine & Veranstaltungen
Juhani-Seppovaara_72dpi1-333x500

Juhani Seppovaara. Foto: Kalle Kopponen

AUTORENLESUNG
Moderation: Suvi Wartiovaara

Bei seiner Tante findet Juha eine Sammlung von rund 2.000 alten Ansichtskarten, eine kulturhistorische und visuelle Schatztruhe. Die Karten illustrieren die Geschichte einer Familie aus Helsinki im Laufe von mehr als 100 Jahren. Sie betrachtend entdeckt Juha in ihnen Geschichten aus einer teilweise verloren gegangenen Welt, die sein eigenes Leben widerspiegeln. Er ergänzt die Sammlung um weitere Karten … Ansichten eines Lebens verfolgt in kurzen Erzählungen, mit vielen Details, Assoziationen und humorvollen Wendungen, Juhas Leben von den späten 1940er-Jahren bis heute: seine Kindheit und Jugend im Finnland der Nachkriegszeit; seine sich als Irrtum herausstellende Vermutung, er könne als Angestellter der finnischen Zentralbank auf die Politik einen ökologischen Einfluss ausüben; seine Reisen ins Ostberlin der 1980er-Jahre; schließlich seine autodidaktische Umschulung zum Hühnerzüchter, Fotografen und Schriftsteller, bis hin zu seinem Leben im heutigen Berlin.

Juhani Seppovaara, geboren 1947, arbeitete als Volkswirtschaftler bei der Finnischen Zentralbank. Ende der 1990er-Jahre gab er seinen Job auf, um als freier Fotograf und Autor zu arbeiten. Inzwischen hat er in Finnland 20 Bücher veröffentlicht. Nach Unter dem Himmel Ostberlins und Mit dem Moped durch Finnland ist dies nun sein drittes Buch, das – in der Übersetzung von Gabriele Schrey-Vasara – auf Deutsch erscheint. Seine Fotos wurden in Paris, Madrid, Berlin und St. Petersburg gezeigt. Er lebt seit einigen Jahren in Berlin.

Die Veranstaltung ist Teil des Satellitenprogramms COOL2014 zum Ehrengast Finnland bei der Frankfurter Buchmesse 2014: FINNLAND. COOL.

Donnerstag, 25. September 2014, 19:00 Uhr: Juhani Seppovaara, Ansichten eines Lebens – Elämän kortit im Finnland-Institut, Georgenstr. 24 (1. OG), 10117 Berlin-Mitte
Veranstalter: Finnland Institut, Neofelis Verlag und Das finnische Buch e.V.

Schreibe einen Kommentar