Mika Waltari – der Großmeister des historischen Romans

17. Februar 2014 | Von | Kategorie: Aktuell

Für den Kuebler Verlag ist Mika Waltari der Großmeister des historischen Romans. Nicht umsonst wird er als Finnlands wichtigster Schriftsteller bezeichnet. Er hat brillant recherchiert und geschrieben, seine Personen wirken echt und authentisch, sein feinsinniger Humor bereitet großes Vergnügen und die Handlungen sind nicht nur realistisch, sondern auch spannend. Seine Sprache ist wunderbar.

Die meisten Werke von Waltari, die in deutscher Sprache erschienen sind, wurden gekürzt und nicht aus dem Finnischen, sondern über Brückensprachen übersetzt. Kuebler Verlag lässt diese Texte nun neu übersetzen, so dass zum ersten Mal die Originale präsentiert werden können. Als Herausgeber der Reihe hat Kuebler Verlag Andreas Ludden, einen Sprachwissenschaftler, der in Münster und Helsinki studiert hat, gewinnen können; er gilt als Waltari-Experte.

Von Waltaris umfangreichem Werk wird Kübler Verlag sieben historische Romane veröffentlichen. Erschienen sind bereits: „Michael der Finne“ (Mikael Karvajalka) und „Johannes Peregrinus“ (Nuori Johannes). „Michael“ ist die erste ungekürzte deutsche Ausgabe, „Peregrinus“ überhaupt die 1. Ausgabe in deutscher Sprache.
DFGliest wird die Bücher hier vorstellen.

Schreibe einen Kommentar