Lesung und Musik bei Pankebuch, Berlin

30. September 2017 | Von | Kategorie: Aktuell, Termine & Veranstaltungen

Laura Kokko, Violine. Foto: Esko Jämsä

Mittwoch 4. Oktober  20 Uhr in der Buchhandlung Pankebuch, Berlin:

KAAMOS (Polarnacht) – Poesie und Musik aus Finnland mit der Dichterin Dorothea Grünzweig und der Geigerin Laura Kokko.
Dorothea Grünzweig liest aus ihrem Gedichtband „Kaamos Kosmos“, begleitet wird sie auf der Violine von Laura Kokko.

„Kaamos“ bezeichnet die Zeit der Dunkelheit, die sonnenlose Zeit in Finnland. Kaamos macht die Eigenart und Identität gegenüber den Völkern Mitteleuropas aus. Das Wort wird fast mit Ehrfurcht ausgesprochen und hat eine mythische Qualität.

In Dorothea Grünzweigs Gedichtband (Wallstein-Verlag 2014) geht es nicht vorrangig um die kalendarische dämmerige Dunkelheit, sondern um die dunklen Seiten des Lebens und der Erinnerung, die sich von uns nie ganz ausloten lassen. Die Geschichte, das Altern, körperliche und psychische Krankheit und das Leid stehen neben Themen der helleren Jahreszeit, der Natur und des Lichts. Dorothea Grünzweigs Verse schöpfen aus einer langen literarischen Tradition und wagen sich zugleich wortschöpferisch in das „wassertrunkene Land“ der Sprache.

Dorothea Grünzweig studierte Germanistik und Anglistik und war als Lehrerin in Deutschland und Helsinki tätig, wohin sie 1989 hinzog. Seit 1998 lebt sie als freie Schriftstellerin und Lyrik-Übersetzerin in Südfinnland.

Die Geigerin Laura Kokko zeichnet sich durch eine Vielseitigkeit als Künstlerin aus. Neben ihrer Tätigkeit als Kammermusikerin – u.a. beim Turku Music Festival und mit dem Sinfonia Lahti Chamber Ensemble – war sie 2010–2013 Künstlerische Leiterin des Literaturfestivals Volter Kilpi in Kustavi. Über ihr Musikstudium hinaus studierte sie Philosophie und Literaturwissenschaften und ist Herausgeberin eines Bandes zur Korrespondenz des finnischen Schriftstellers Volter Kilpi.

Die Veranstaltung findet mit freundlicher Unterstützung durch das Finnland-Institut in Deutschland und Das Finnische Buch e.V. statt.

Schreibe einen Kommentar