Neuerscheinungen zur Frankfurter Buchmesse

24. September 2014 | Von | Kategorie: Aktuell

fc-logo-6-lines-outline-rgb-german-1Wir freuen uns sehr, dass mehr als 100 Übersetzungen und Neuausgaben es dem deutschen Lesepublikum jetzt in dem Jahr des Ehrengastes Finnland der Frankfurter Buchmesse ermöglichen, Literatur aus Finnland kennenzulernen.
Im Angebot stehen Klassiker, zeitgenössische Literatur, Lyrik, Comics und Sachbücher sowie Kinder- und Jugendliteratur.

„Die vielen Stimmen Finnlands sind gut vertreten: Übersetzt wurde aus dem Finnischen, dem Finnlandschwedischen und dem Samischen. Für diese reiche Auswahl an Übersetzungen ist auch den Übersetzerinnen und Übersetzern zu danken, die ausgezeichnete Arbeit geleistet haben.
Die finnische Literatur ist jung. Der erste finnischsprachige Roman, „Sieben Brüder” von Aleksis Kivi, der nun zum siebten Mal ins Deutsche übersetzt wurde, stammt aus dem Jahr 1870.
Die Novellenanthologie „Alles bestens bei mir“ stellt Frauen aus hundert Jahren vor, die gesellschaftliche Konventionen und Grenzen überschreiten. Ein literaturgeschichtlicher Schatz von Weltklasse ist die Sammlung finnlandschwedischer Avantgarde-Lyrik ab 1920.
„Der unbekannte Soldat” von Väinö Linna und die historischen Romane von Mika Waltari haben unsere Vorstellungen über die Situation des Menschen inmitten von Gewalt und Krieg geformt. Dasselbe Thema führen die zeitgenössischen Autorinnen Sofi Oksanen und Katja Kettu in ihren Romanen fort.
Bereits seit Aleksis Kivi ist die finnische Literatur von Humor gekennzeichnet. Auch unter diesen Übersetzungen  ins Deutsche sind viele, die überquellen von heilsamem Lachen und Humor, so die Neuauflagen von Arto Paasilinna und das Werk von Tuomas Kyrö.
Der finnische Comic hat seine Wurzeln in den Arbeiten der vielseitigen Künstlerin Tove Jansson. Genau wie Jansson stehen auch die Comic-Künstler der heutigen Zeit für Vorurteilslosigkeit und eine frische, innovative Sicht. Die finnische Lyrikszene ist stark und in diesen Neuerscheinungen in all ihren Facetten – bis hin zu experimenteller Lyrik – vertreten.“  So Dr. Iris Schwanck, Direktorin von FILI.

Broschüre Finnland. Bücher. mit den Neuerscheinungen aus Finnland, die zur Frankfurter Buchmesse im Rahmen des Gastlandprogramms vorgestellt werden.

Schreibe einen Kommentar