Ninka Reittu: Mick und Mumm – Das Abenteuer mit der blauen Katze

16. Dezember 2014 | Von | Kategorie: Aktuell, Rezensionen

mick und mummRezension: Ninka Reittu: Mick und Mumm – Das Abenteuer mit der blauen Katze
Neu auf dem deutschen Kinderbuchmarkt  ist das wunderschön farbenfroh bebilderte Abenteuerbuch über die beiden Katzen Mick und Mumm. Das kleine Kätzchen Mick wurde von seiner Familie auf dem Bahnhof vergessen und sitzt dummerweise auch noch im falschen Zug, als es dort auf den großen und vor allem mutigen Kater Mumm trifft. Mumm hilft Mick natürlich zurück nach Hause zu finden, ein Happy End ist also bei dieser liebevollen Geschichte über Freundschaft also garantiert, doch zuvor erleben die beiden eine Menge spannender Abenteuer.
Das Buch wirkt von seiner Größe und Aufmachung zwar wie ein Bilderbuch, doch auf den 44 Seiten hat es schon ordentliche, etwas längere Texte und ist so sehr gut als „Übergangsbuch“ zwischen reinen Bilderbüchern und den dann folgenden Kinderbüchern geeignet. Die Bilder und die Gesamtgestaltung sprühen vor Lebenslust, vermitteln Wärme und Nähe und zeugen von einem gewissen Retrocharme, eigentlich ganz so, wie man sich ein gutes Buch für Kinder vorstellt.
Für die 32-jährige Autorin Ninka Reittu, die im karelischen Liperi lebt, ist dies ihr erstes Bilderbuch, nachdem sie bereits mehrere Kinderbücher illustriert hat. Dies hier ist ein gelungener Auftakt und lässt auf mehr hoffen.
Ninka Reittu: Mick und Mumm (Messi ja Mysteeri. Kaikki järjestyy!, 2013). Übersetzung: Anu Stohner, Sauerländer, 44 S., 14,99 Euro. Eine Rezension aus der Deutsch-Finnischen Rundschau von Dr. Ulrike Klein

Schreibe einen Kommentar