Rainer Domisch/Anne Klein: Niemand wird zurückgelassen

12. Februar 2014 | Von | Kategorie: Rezensionen

domisch kleinSeit der PISA-Studie 2001 läuft in Deutschland die Bildungsdebatte wieder auf Hochtouren. Die schockierenden Ergebnisse, welche deutschen Schülern erhebliche Schwächen in Lesen, Schreiben und Rechnen attestieren, sorgen seither für unzählige bildungspolitische Diskussionen und reaktionäre Lösungsvorschläge. In Scharen pilgerten seit dem ersten PISA-Schock Delegationen unterschiedlicher deutscher Parteien und Interessenverbände nach Finnland, um endlich eine Lösung für das Bildungsdebakel zu finden. Doch scheint es, als würden selbst nach zehn Jahren deutsche Schüler nur marginal bessere Ergebnisse liefern, und das obwohl bereits endlose Projekte versucht haben und noch immer versuchen, das Schulsystem dort zu kitten, wo augenscheinlich Probleme vorherrschen. Warum erzielen deutsche Schüler noch immer keine befriedigenden Ergebnisse? Wieso gestaltet sich das deutsche Bildungssystem noch immer als exklusiv und widersetzt sich somit weiter der UN-Konvention, welche ein inklusives Bildungssystem vorschreibt?

Diesen und noch viel umfassenderen Fragen gehen Rainer Domisch und Anne Klein in ihrem Buch mit dem Titel „Niemand wird zurückgelassen. Eine Schule für alle“ nach. Anne Klein vollendet hierbei das Werk des verstorbenen Rainer Domisch, der als ehemaliger leitender Mitarbeiter des Zentralamts für Unterrichtswesen in Finnland tätig war.

Mit Hilfe von verschiedenen Thesen wird aufgedeckt, dass kleine Baustellen im großen Bildungssystem weniger förderlich sind und es notwendig ist, das System als Ganzes zu betrachten und zu hinterfragen. So wird beispielsweise erläutert, dass das dreigliedrige Schulsystem, welches für kurze Zeit als Vorbild auch für Finnland galt, längst überholt ist. Auch scheint es in Finnland keine parteipolitische Frage zu sein, wie ein Schulsystem auszusehen hat, stattdessen ziehen alle an einem Strang.

Durch die einfache, aber gleichzeitig fundierte und vor allem breit gefächerte Ausarbeitung bietet das Buch eine interessante Darstellung eines bereits vieldiskutierten Themas. Nicht nur Fakten, sondern auch Wortmeldungen betroffener Lehrer untermauern die breit aufgestellten Thesen und klären den Leser auf eine verständliche und nachvollziehbare Weise auf.

Rainer Domisch und Anne Klein: Niemand wird zurückgelassen. Eine Schule für alle. Sachbuch. Carl Hanser Verlag 2012. 240 Seiten, 16,90 Euro, ISBN 978-3-446-23878-7.

Eine Rezension von Amédé Schmitz in der Deutsch-Finnischen Rundschau 155

 » Dieses Buch bestellen bei nordbuch – Versandkostenfreie Lieferung.

» Dieses Buch als eBook sofort downloaden bei nordbuch.

Schreibe einen Kommentar