Sinuhe Der Ägypter ist Buch des Jahrhunderts in Finnland

6. November 2017 | Von | Kategorie: Aktuell

Sinuhe der Ägypter, Bastei Lübbe, Taschenbuch, ISBN: 978-3-404-17009-8

Buch des Jahrhunderts in Finnland ist Sinuhe Der Ägypter von Mika Waltari

Yle, die öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt Finnlands, hatte die Öffentlichkeit aufgerufen, über das Buch des Jahrhunderts in Finnland abzustimmen. Gewonnen hat Sinuhe Der Ägypter von Mika Waltari.

Der historische Roman erschien 1945 und wurde schnell ein Welterfolg. Er wurde in über 40 Sprachen übersetzt und er ist der weltweit meistverkaufte Roman aus Finnland.
Darum geht es in der Geschichte: In der Einsamkeit der Verbannung, erfüllt von der Sehnsucht nach seiner Heimatstadt Theben, schreibt der ägyptische Arzt Sinuhe (1390 bis 1335 v. Chr.) die Geschichte seines bewegten Lebens nieder: von der Kindheit in einfachen Verhältnissen über eine Karriere als Leibarzt des Pharaos und abenteuerliche Reisen in alle Länder Kleinasiens bis hin zur Verbannung aus Ägypten. Sinuhes Lebensgeschichte ist zugleich eine farbenprächtige Kultur- und Sittengeschichte des östlichen Mittelmeerraums zur Zeit der Pharaonen. (Bastei Lübbe)

In dem Vorhaben Finnland der Bücher – Kirjojen Suomi – von Yle, wurde für jedes Jahr der finnischen Unabhängigkeit ein Buch ausgesucht. Die ausgesuchten 100 Bücher zeigen auf, was für welche gewaltige Veränderungen es in der finnischen Gesellschaft in den 100 Jahren gegeben hat und wie das heutige Finnland so geworden ist, wie es heute ist. Aus diesen 100 Büchern wählte das Publikum das Buch des Jahrhunderts.

Die ersten drei Plätze belegten:

1. Sinuhe Der Ägypter, historischer Roman  von Mika Waltari (1945)
2. Der unbekannte Soldat, Kriegsroman von Väinö Linna  (1954)
3. Täällä Pohjantähden alla (dt. Hier unter dem Polarstern), Romantrilogie von Väinö Linna

Schreibe einen Kommentar