THEOS HAUS | Spielfilm von Rax Rinnekangas

27. Juli 2015 | Von | Kategorie: Aktuell, Termine & Veranstaltungen
rosa liksom rex rinnekangas

Rax Rinnekangas und Rosa Liksom bei der Eröffnung der Frankfurter Buchmesse 2014

Das Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf lädt herzlich ein zur Filmvorführung:  THEOS HAUS, Spielfilm von Rax Rinnekangas:   Sonntag, 2. August 2015, 15.00 Uhr

In den 80er Jahren waren Theo und Vincent, zwei finnische Architekten, an der radikalen Veränderung gewachsener Erinnerungslandschaften beteiligt  – u. a. an der Zerstörung eines Küstengebietes, wo das Milieu mit seinen 320 Holzhäusern durch 32 Wohntürme aus Beton ersetzt wurde. Zehn Jahre später, im Jahr 1993, treffen sie sich in einem Schloss in Brandenburg. In ihren Diskussionen geraten sie in einen tiefen Konflikt über ihre damaligen Projekte und über die Ethik der Architektur schlechthin. Schließlich beginnt Theo sein Traumhaus zu entwerfen, nicht nur für sich allein, sondern auch für eine Frau namens Clara, die er nur einmal in seinem Leben, vor 50 Jahren, als die beiden Kinder waren, getroffen hat.
Der Spielfilm Theos Haus ist 2013 im Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf gedreht worden. Die Darsteller sprechen sowohl Deutsch als auch Finnisch.

„Theos Haus geht universellen Themen von Kunst und Architektur in einer Weise auf den Grund, wie Filme es nur selten getan haben … “ Film Journal, New York.  Der Film lässt an Filme wie ‚Letztes Jahr in Marienbad‘ und ‚Mein Essen mit André‘ denken, verfeinert mit Rosebud von Citizen Kane …“ Filmthreat, New York. „Der Film ist eine malerisch wunderschöne Komposition.“ Trust Movies, New York

Rax Rinnekangas (1954) ist ein finnischer Filmregisseur und Schriftsteller. Rinnekangas gilt als Auteur, der kompromisslos seinen eigenen Stil in verschiedenen Formen der Kunst verwirklicht. Er hat vier Spielfilme und ca. 20 Dokumentarfilme über Kunst, moderne Musik und Architektur gedreht. Als Schriftsteller hat er Romane, Novellen und Essays geschrieben, seine Bücher sind außer in Finnland in Deutschland, Frankreich und Spanien erschienen.  2014 erschien im Graf Verlag  „Der Mond flieht“ (Übersetzung Stefan Moster).
Als Fotograf hatte er bislang ca. 60 Ausstellungen in vielen Ländern, darunter  Museo Nacional Centro Arte Reina Sofia (Spanien 2003), Memorial und Museum von Sachenhausen (2003), Centro de La Imagen, Mexico (2006), International Photography Festival, Rom, Italien (2012). Heute fotografiert er nur für seine Filme.

Die Finnish Cultural Foundation förderte Rax Rinnekangas 2013 mit einem Aufenthaltsstipendium im Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf.

THEOS HAUS: Drehbuch und Regie: Rax Rinnekangas, In den Hauptrollen:  Hannu-Pekka Björkman, Ville Virtanen, Boris Koneczny, Kamera: Pekka Uotila F.S.C., Musik: Pascal Gaigne, Produzent: Tiina Butter, Produktion: Oy Bad Taste Ltd, Butterworks Oy , Dauer: 108 Minuten.

Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf, Träger: Deutsche Stiftung Denkmalschutz, Bettina-von-Arnim-Straße 13, 14913 Wiepersdorf,   www.schloss-wiepersdorf.de

 

Schreibe einen Kommentar