Tove Jansson: Das Sommerbuch

25. Januar 2015 | Von | Kategorie: Lesetipps, Mein finnisches Lieblingsbuch

Jansson-Das-SommerbuchDas schöne bei Lieblingsbüchern ist, dass man immer wieder neue findet. Momentan ist das bei mir „Das Sommerbuch“ von Tove Jansson. Vielleicht liegt es auch an diesem trüben Winterwetter in Deutschland, dass man so gerne dieses schöne Buch liest, das einem den Sommer – in diesem Fall ein Sommer auf einer Insel in den finnischen Schären – wieder nahe bringt. Man kann förmlich das Meer riechen, die Möwen kreischen hören und die Sonnenstrahlen auf den Wellen glitzern sehen. In dieser Geschichte geht es um Sophia, die ihre Mutter verloren hat und die den Sommer mit Ihrem Vater und ihrer Großmutter auf der Insel verbringt. Da der Vater meistens arbeitet verbringt Sophia die Tage mit der Großmutter.  Mit den Augen der Großmutter und Sophia zeigt Tove Jansson wie schön ein Leben in der Inselwelt sein kann. Die vielen Dialoge zwischen den beiden machen den weiteren Reiz des Buches aus. Das Sommerbuch ist ein wunderschönes Buch und ein weiterer Beweis von Janssons Begabung Stimmung, Schönheit und auch Zauber mit ihren Geschichten zu verbreiten.
Hier eine Kostprobe: „Komisch ist das mit der Liebe“ , sagte Sophia. „Je mehr man den anderen liebt, desto weniger kann einen der andere leiden.“ „Das stimmt genau“, bestätigte die Großmutter. „Und was macht man da?“ „Man liebt weiter“, antwortete Sophia drohend. „Man liebt noch viel, viel mehr.“ Ihre Großmutter seufzte und schwieg.

Tove Jansson Das Sommerbuch, Bastei Lübbe, ISBN: 978-3785724989, Preis: 12,00 Euro

Schreibe einen Kommentar